Header Psychotherapiepraxis Liechtensteinstr. 61

 

Ich habe es lange angekündigt - nun ist es da:

"Das Offensichtliche und das Verborgene - Aufstellung und Präsenz "

Cover von dem Buch: Das Offensichtlichen und das Verborgenen

 

Ich möchte Ihnen einen Überblick über die Inhalte dieses Buches geben, das sich aus meinen Seminaren entwickelt hat.

Der Titel weist bereits darauf hin, dass hinter dem, das wir präsentieren und das uns im Alltag beschäftigt, ein viel tieferes Erleben liegt. Wir sind die GeschichtenerzählerInnen und DarstellerInnen unseres eigenen Lebens. Jedoch dahinter liegt ein Leben, das wir im Alltag wenig beachten und über das wir auch wenig wissen - doch aus dem Hintergrund bewegt es uns gehörig. Meist schenken wir dieser inneren Bewegung nicht ausreichend Aufmerksamkeit, sondern geben uns alle Mühe, unsere geübte Souveränität aufrecht zu erhalten, was aber nicht immer gelingt.

Aufstellungen sind ganz wunderbar geeignet, das „Dahinter“ "aufzublättern". Eine Geschichte mit Schlimmem und Schwerem in eine Geschichte menschlicher Größe, Freude und Bezogenheit zu wandeln. Genauso wie Verstörendes auftaucht, begegnet uns auch innerer Reichtum. Verwirrende innere Persönlichkeitsanteile, die wir als Hindernisse erleben, können sich in Aufstellungen als Ressourcen bzw. Handlungsimpulse zeigen. Diese ermöglichen es, uns zu öffnen und einen Wandel zuzulassen. Manchmal verändert sich nach Aufstellungen etwas. Das kann schnell gehen - ähnlich dem plötzlichen Wachstum an einem ersten warmen Frühlingstag nach einem langen und harten Winter, manchmal geht es langsam - wie das erste zaghafte Grün hoch in den Bergen nach einem langen und harten Winterlangsame Durchbrechen der Schneedecke ein zögerlicher Frühling hoch oben in den Bergen. nach einem kalten und langen Winter. wenn der Winter seine Zeit braucht und der Frühling zögerlich ist.

Mein Buch soll mit seinen Meditationen, den geführten Imaginationen, den Aufstellungsbeispielen und Reflexionen als Anregung verstanden werden, ganzer, aufmerksamer und präsenter zu werden. Immer wieder weise ich auf Verantwortung gegenüber uns selbst, gegenüber anderen sowie der Umwelt hin.

Der erste Teil des Buches beinhaltet verschiedene Übungen, die über den multimedialen Ansatz einen verdichtenden Zugang zu Aufstellungen vermitteln. Diese Interventionen dienen der Verleiblichung, der Wahrnehmung und der Sensibilisierung. Manche dieser Übungen sind spirituellen Traditionen entnommen, zum Teil in modifizierter Form.

Der Untertitel des Buches weist auf den Miteinbezug der 5 Elemente (Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther) hin, dies zeigt sich in den Meditationen, im Besonderen aber in den geleiteten Imaginationen und in den Aufstellungen.

Warum sind die Elemente so zentral angeführt?
Ein Beispiel: Denken Sie an die Erde – das uns tragende Element, auf dem jeder von uns seinen Platz hat. Was fällt Ihnen dazu ein? Wenn Sie jetzt denken, dass wir nicht gut mit „ihr“ umgehen, dann stimmt das ganz gewiss: Wir beuten die Erde aus, wir beuten uns selbst und uns auch gegenseitig aus. Eine der wesentlichen Absichten dieses Buches ist es, Bewusstsein für die Erde und die anderen Elemente zu entwickeln, um verantwortlich handeln zu können. Vor allem in meinen Weiterbildungsseminaren werden diese Elemente aufgestellt, um ihre Bedeutungen wahrzunehmen und für sie Bewusstsein zu schaffen. Bedeutungen, die für jeden Menschen situationsbedingt unterschiedlich sind – und doch elementar verbinden. Ähnlich wie Archetypen laden Elemente ein, größere Sinnzusammenhänge herzustellen und Neues zu entwickeln.

In Aufstellungen wissen wir mehr als wir eigentlich wissen können, doch wir wissen nicht wirklich, wieso. Es zeigt sich jedoch, dass wir verbundener sind, als wir denken. Wir sind in unserer Unterschiedlichkeit elementar verbunden. Nichts soll ausgeschlossen sein. Das soll nicht heißen, dass wir alles tolerieren müssen. Auch dies ist ein Appell des Buches.

Ich beobachte, dass wir Menschen den Bezug zu dem uns Umgebenden und dem uns Innewohnenden vergessen haben. Eine meiner Absichten ist es, wieder daran zu erinnern, wie ich mich in Bezug auf meine Umwelt wahrnehme. Stelle ich die Verbindung noch her oder habe ich schon abgeschaltet?

Die Spiritualität, die Sie in meinem Buch finden, hat keine Geheimbotschaften und auch keine Heilsversprechen, sondern sie soll helfen, wacher und bezogener zu sein. Und vielleicht kann sich dieses Bewusstsein auch schon beim Lesen des Buches einstellen.

Die Texte im zweiten Teil laden zum Dialog mit sich und mit anderen ein und korrespondieren mit den Kapiteln des ersten Teiles: So ist etwa der Text: „Empathie und das Wissende Feld“ dem Element Wasser zugeordnet, „Wollen und Wünschen“ dem Element Feuer und „Nebel – Zweifel – Licht“ der Luft.

Darüber hinaus geht es um die Liebe und die Schönheit. Manche der Texte sind nüchterner und manche poetisch, vielleicht sogar pathetisch. Wenn letzteres Ihnen gar nicht gefällt, dann verdrehen Sie einfach die Augen - das ist gesund für das Nervenkostüm. Und vielleicht lachen Sie dann und das würde mich freuen.

Das Buch ist ab sofort als Hardcover bzw. als E-Book im Buchhandel erhältlich.
Unter folgenden Links können Sie es bestellen:

Morawa, Thalia, Falter-Shop und Amazon.

Sollten Sie den Kongress des Österreichischen Forums für SystemaufstellerInnen (ÖfS) 18.-19. Oktober 2019 in Mauerbach bei Wien besuchen, dann haben Sie die Gelegenheit den Workshop mit dem gleichlautenden Titel zu besuchen: "Das Offensichtliche und das Verborgene".

 

 

 

Franziska Tillmanns   t: +43 (0)699/17160241    e: franziska.tillmanns(ät)chello.at   
sitemap   impressum   datenschutz - information